Erste-Hilfe-Plan


- Ruhe Bewahren!
- Bei offensichtlich nicht lebensbedrohlichen Fällen Sofortmaßnahmen ruhig und zügig durchführen. Gegebenenfalls Arzt aufsuchen.
- Bei unklaren oder lebensbedrohlichen Fällen nach Sofortmaßnahmen den Notruf veranlassen.

 
VERLETZUNG SOFORTMASSNAHMEN BESONDERE HINWEISE
Wunden    
Kleinere Schürfwunden - Leichtere Verunreinigungen vorsichtig entfernen  
Größere Schürfwunden - Leichtere Verunreinigungen vorsichtig entfernen - Abdecken mit sterilem Tuch (u.U. frisch gebügeltes Tuch) Bei starken Verunreinigungen Arzt aufsuchen.
Blutstillung (schwache Blutung) - Hochhalten / Hochlagern der blutenden Stelle, Blutgerinnung abwarten (mindestens 4 Minuten) Keimfreien Schutzverband anlegen.
Stark blutende, größere Wunden - Sterilen Druckverband anlegen - Bei Durchblutung Verband nicht wechseln, sondern einen neuen Verband darüber legen. - Ruhigstellung Körper / Gliedmaßen - Betroffene Gliedmaßen hochlagern Nahezu jede Blutung aus einer Wunde lässt sich durch genügend starken Druck von außen auf die Blutungsquelle stillen.
Bisswunden - Mit keimfeiem Tuch abdecken. Sofort zum Arzt! Infektionsgefahr!  
 
Elektro    
Elektrounfall - Erst Strom abschalten, dann helfen - Atemspende und Herzmassage  
 
Insektenstich    
Insektenstich am Körper - Stachel herausziehen (nicht drücken) - Kalte Kompressen mit Zwiebelsaft oder Essigwasser  
Insektenstich im Rachenraum - Sofort Notruf veranlassen - Ständiges Lutschen von Eis - Kälteumschläge um den Hals Schwellungen im Mund, Rachen, Zunge können zu lebensbedrohlichen Zuständen führen (Erstickung)
 
Verätzung und Vergiftung    
Verätzungen in Speiseröhre / Magen - Nicht erbrechen lassen - Milch in kleinen Schlucken trinken Sofort ins Krankenhaus! Nicht würgen lassen!
Verätzungen an den Augen - Mit klarem Wasser gründlich spülen - Keimfrei bedecken Sofort zum Augenarzt!
Vergiftung mit Arzneimitteln, Chemikalien, Pflanzenteilen - Zum Erbrechen bringen (bei vorhandenem Bewusstsein) - Bei Kindern und Erwachsenen: je nach Körpergewicht mind. 30 Kohletabletten in Wasser suspendiert einnehmen (ca. 2-3 Stunden danach Einnahme eines milden Abführmittels wie z.B. Glaubersalz!) Vergiftungszentrale anrufen (Giftnotruf). Schnellstens für ärztliche Behandlung sorgen
 
Verbrennungen / Verbrühungen    
1. Grades (Hautrötung) - Mindestens 10 Minuten unter fließend kaltes Wasser halten  
2. Grades (Blasenbildung) - Mindestens 10 Minuten unter fließend kaltes Wasser halten. Bei großflächigen Verbrennungen Notruf Niemals Mehl, Puder, Salben und Öle auf die Wunden geben!
 
Sonnenbrand und Sonnenstich    
Bei geröteter Haut - Kühlung durch Wasser oder kalte Umschläge Keine fettigen Cremes verwenden
Bei Blasenbildung - Trockener, steriler, lockerer Verband - Blasen nicht öffnen Bei großflächigen und stärkeren Verbrennungen Arzt aufsuchen. Gefahr des Kreislaufversagens.
Sonnenstich - Patienten mit Oberkörper und Kopf etwas erhöht lagern - Kopf mit feuchten Umschlägen oder Wasser kühlen Notarzt herbeirufen. Bei Bewusstlosigkeit in stabile Seitenlage bringen. Kleidung lockern

Partner-Apotheke

Besuchen Sie auch:
Bach-Apotheke
in 30823 Garbsen

oder
www.bachapotheke-dr-erdal.de

Wir sind zertifiziert

News

Atropin bei Kurzsichtigkeit?
Atropin bei Kurzsichtigkeit?

Neue Therapien sparen Dioptrien

Immerhin 30 % der deutschen Bevölkerung leidet inzwischen unter Kurzsichtigkeit (Myopie). Diese beginnt meist in der Kindheit, verschlechtert sich aber bis zum Erwachsenenalter immer weiter. Neue Therapieansätze versprechen nun, das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu stoppen.   mehr

Die Angst als ständiger Begleiter
Die Angst als ständiger Begleiter

Angststörungen mutig überwinden

Studien zufolge liegt das Risiko, im Laufe des Lebens an einer Angststörung zu erkranken, bei 14 bis 29 Prozent – damit sind Angststörungen vor Depressionen die häufigste psychische Erkrankung. Doch wie lässt sich die Angst überwinden?   mehr

Hilfe bei nächtlichen Wadenkrämpfen
Hilfe bei nächtlichen Wadenkrämpfen

Von Dehngymnastik bis Medikamente

Sie kommen ohne jede Vorwarnung und schmerzen höllisch: nächtliche Wadenkrämpfe. Treten Sie häufig auf, beeinflussen sie zudem erheblich die Schlaf- und Lebensqualität. Doch was lässt sich dagegen tun?   mehr

Frische Luft beruhigt Demenzkranke
Frische Luft beruhigt Demenzkranke

Besser als Medikamente

Wenn demente Patienten aufgebracht oder aggressiv werden, versucht man meist, sie mit Medikamenten zu beruhigen. Doch besser wirken Aktivitäten im Freien, Massagen und Musiktherapie, wie eine kanadische Metaanalyse zeigt.   mehr

Wenn das Herz aus dem Takt gerät
Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Sind Herzrhythmusstörungen ernst?

Unser Herz schlägt fast durchgehend im Gleichtakt. Umso beunruhigender, wenn es doch mal stolpert oder kurz aussetzt. Sind solche Herzrhythmusstörungen harmlos oder ein Fall für den Arzt?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im November

Gute Tipps für guten Schlaf

Gute Tipps für guten Schlaf

Volkskrankheit Schlafstörung

Für viele Deutsche ist die Nacht ein Alptraum: Sie schlafen nicht ein oder wachen immer wieder auf, ... Zum Ratgeber
Rosen-Apotheke Dr. Erdal
Inhaber Dr. Elvan P. Erdal
Telefon 05131/45 50 30
Fax 05131/45 60 89
E-Mail info@rosenapotheke-dr-erdal.de